Dr. Wolf-Dieter Halbeisen
Was kommt in die Schultüte?

Über diese Tipps freuen sich die Kinder – und ihre Zähne

In wenigen Wochen ist es soweit: Am Montag, dem 12. August fängt in Hessen die Schule wieder an. Für rund 55.700 Kinder ist der Dienstag dieser Woche der erste Schultag überhaupt. Die kleinen „I-Dötzchen“ fiebern dem großen Tag entgegen. Eltern, Verwandte oder die Erzieher fangen an, liebevoll gebastelte und dekorierte Schultüten zu füllen. Dabei stellt sich oft die Frage nach dem richtigen Inhalt für die traditionellen Begleiter am ersten Schultag. Was kommt in die Tüte und was bleibt besser draußen?

„Zahnärzte empfehlen, beim Füllen der Schultüten auch an die Zahngesundheit der Kinder zu denken. Es gilt die Devise: Bunt und abwechslungsreich, statt süßem Einerlei“, sagt Dr. Michael Frank, Präsident der Landeszahnärzte­kammer Hessen (LZKH). „Natürlich darf etwas zum Naschen nicht fehlen, doch auch hier bieten sich zahnfreundliche Alternativen an. Süßigkeiten mit dem Zahnmännchen-Symbol gibt es in großer Auswahl“. Die zahnfreundlichen Bonbons und Schokoladen schmecken nicht weniger süß, enthalten aber weniger Kalorien und können von Karies erzeugenden Bakterien nicht in Säure umgewandelt werden, die den Zahnschmelz angreift.

„Im Übrigen schadet Zucker nicht nur den Zähnen, sondern auch der Figur. Aus dicken Kindern werden oft chronisch kranke dicke Erwachsene. Zucker steckt leider in fast allen verarbeiteten Lebensmitteln und ist für die Verbrau­cher oft schwer erkennbar“, warnt Dr. Alfons Kreissl, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hessen.

Sinnvoll für den Schulbeginn sind zudem kleine Geschenke, die Schulkinder beim Start in den neuen Lebensabschnitt unterstützen und die Selbständigkeit fördern. Ein eigener Wecker erleichtert zum Beispiel das Aufstehen. Die erste Armband­uhr hilft dabei, den Schultag und seine zeitlichen Zusammenhänge zu verste­hen. Weitere Tipps sind coole Namensaufkleber für die vielen neuen Dinge im Ranzen, eine Geldbörse für das erste Taschengeld und natür­lich Spielsachen für den Pausenhof: Straßenkreide, der Klassiker Gummitwist, Flummis, ein Jo-Jo oder ein Springseil.

Eine Checkliste mit vielen weiteren Vorschlägen für eine zahngesunde Schultüte ist auf der Internetseite der Initiative proDente e. V. verfügbar. Die Landeszahnärztekammer und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen wünschen allen hessischen Erstklässlerinnen und Erstklässlern einen großartigen ersten Schultag und viel Spaß beim Öffnen ihrer Schultüte!   

Quellenangabe zur Anzahl der Schulanfänger in Hessen: Statistisches Landesamt Hessen, Vorausberechnung Schülerzahlen bis 2030, S. 17

| Von: 08.08.2019 DGA | Quelle: Kassenzahnärztliche Vereinigung Hessen