Dr. Wolf-Dieter Halbeisen
Deutscher Zahnärztetag 2018

Deutscher Zahnärztetag 2018

Der Deutsche Zahnärztetag 2018 fand vom 07. bis 10. November in Frankfurt am Main statt.
Als Großevent von zahnmedizinischer Wissenschaft, Politik und Praxis wird er gemeinsam von Bundeszahnärztekammer (BZÄK), Kassenzahnärztlicher Bundesvereinigung (KZBV) und Deutscher Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) durchgeführt. Zum Eröffnungsfestakt am 08. November umrissen die drei Organisationen die Bedeutung von Therapiefreiheit: ein (Zahn)Mediziner müsse das therapeutisch Notwendige anwenden dürfen, ohne durch ökonomische Vorgaben von dritter Seite beeinflusst zu werden. Der Politik käme die Aufgabe zu, hier die notwendigen Rahmenbedingungen im Interesse des Patientenschutzes zu gestalten. BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel forderte zudem den Bundesrat auf, der verschleppten Novelle der Approbationsordnung Zahnmedizin nun endlich zuzustimmen. Festredner Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin sprach über Vertrauen, Wahrhaftigkeit und Verlässlichkeit, den drei Normen von Kommunikation.

Im Rahmen der BZÄK-Bundesversammlung wurden Beschlüsse von Approbationsordnung bis Zahnarzt GmbHs gefällt, z.B. zur: Gleichwertigkeitsprüfung als Garant für Patientenschutz und Qualitätssicherung, Ausbildungsverordnung der Pflegeberufe, Approbationsordnung für Zahnärzte, Punktwertanpassung sowie Weiterentwicklung der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ), Zucker und Ernährung sowie zum Thema Gründungsberechtigung von Krankenhäusern für zahnmedizinische MVZ.  

Auf der gemeinsamen politischen Pressekonferenz der drei Dachorganisationen wurden die Risiken, die die Einflussnahme von Fremdinvestoren auf das Gesundheitswesen mit sich bringen, skizziert. Zudem wurde verdeutlicht, wie Leitlinien die fachliche Entscheidungsfindung in der Zahnmedizin unterstützen. BZÄK-Präsident Dr. Peter Engel betonte außerdem: „Mit der uralten Approbationsordnung möchten wir nicht im Guinness Buch der Rekorde landen!“

Informationen zum Deutschen Zahnärztetag 2018 finden Sie unter:

www.bzaek.de/deutscher-zahnaerztetag.html

| Von: 06.12.2018 DGA | Quelle: Bundeszahnärztekammer